Weißwein Typ 1 – leicht & frisch (nach Christina Fischer)

Unsere Produkte

Filters

Leichte Weine sollen erfrischend „leicht“ aber nicht wässrig oder dünn schmecken. Dabei ist ein niedriger Alkoholgehalt die wichtigste Voraussetzung. Das Spektrum dieses Weintyps ist groß; vom Köstlich einfachen Alltagswein über unkomplizierte „Bag in Box“ Literware bis hin zu fein ziselierten Kabinett-Weinen. Leichte Weine mit Geschmack sind in erster Linie Provenienzen der nördlichen Anbaugebiete. Die Witterung dort ist im Vergleich zu südlichen Anbaugebieten eher kühl. Dieses moderte Klima bechert der Pflanze eine wesentlich längere Vegetationsperiode. Damit können die Trauben frische Fruchtaromen einlagern, ohne ihre anregende Säure zu verlieren. Solche Kabinettweine sind erfrischend leichte aber geschmackvolle Vertreter unter 12 Volumenprozent Alkohol. Allgemein sind leichte Weine oftmals kulturell gewachsene, lokale Spezialitäten, meist aus autochthonen (ursprünglichen) Rebsorten.

Bis auf klassische Kabinettweine der nördlichen Anbaugebiete werden diese Leichtgewichte in der Regel in Edelstahltanks mit kontrollierten Temperatur reduktiv, also unter weitgehendem Ausschluss von Sauerstoff ausgebaut. Sie brillieren in erster Linie mit knackiger Frische und primären Fruchtaromen. Gemeinsam ist den meisten, dass sie zwar durchaus zu einigen Speisen passen aber nicht unbedingt perfekte Menübegleiter sind. Aber das ist ja auch nicht ihe Aufgabe. Sie sind vielmehr kurzweilige Spaßmacher, sommerliche Terrassenweine oder kernige Solisten und nehmen es uns nicht übel, wenn wir ihnen ab und zu die geteilte Aufmerksamkeit als Aperitif anstelle eines Kir oder Modererscheinungen wie „Spritz“ widmen.

… mehr über Christina Fischer hier: www.wein-und-speisen.com

Menü