Schaumwein Typ 2 – fruchtig & harmonisch (nach Christina Fischer)

Unsere Produkte

Filters

Für diese Kategorie steht zweifellos der Champagner Pate. Bereits im 17. Jahrhundert wurden in dieser Region die Weichen für die aufwendige „Méthode Champenoise“ durch findige, äußerst genussfreudige Mönche gestellt. Im Laufe der letzten Jahrhunderte hat sich dieses Verfahren akribisch weiterentwickelt und der Champagner einen weltweit einmaligen Status verliehen. Wichtigstes Merkmal eines Schaumweins ist die zweite Gärung. Sie wird durch die Zugabe von Hefen eingeleitet und findet – nach dem Vorbild der Champagne – in der Flasche statt. Allerdings darf die klassische Bezeichnung „Méthode Champenoise“ per Gesetz ausschließlich in der Champagner benutzt werden. Alle anderen Regionen und Länder können den gleichen Vorgang – die zweite Gärung in der Flasche – alternativ als „traditionelle Flaschengärung“ bezeichnen. Noch gilt Champagner als Inbegriff des prickelnden Luxus aber mittlerweile sind dieser Delikatesse andere Regionen dicht auf der Spur. Selbst der kleine Bruder Crémant macht in Bestform so manchem Billig-Champagner erhebliche Konkurrenz.

… mehr über Christina Fischer hier: www.wein-und-speisen.com

Menü