PORTUGAL

Die Weinbaugeschichte Portugals ist äußerst speziell. Die ersten Rebstöcke brachten die Phönizier ins Land. Die Griechen und Römer betrieben später dort den Weinanbau. Durch die Eroberung Portugals kam im Frühmittelalter die Produktion durch die Mauren zum Stillstand. Erst nachdem mehrere Klöster gegründet wurden, wurde der Anbau von Weinreben durch die Zisterzienserordnen neu aufgenommen. Durch König Dinis wurde die Kultivierung von Reben weiter vorangetrieben.  Als Portugal 1385 unabhängig wurde, begann vor allem mit England ein reger Handel. Als im 19. Jahrhundert die Reblaus und der Mehltau einen Großteil der Trauben befiel, kam der  große Rückschlag. Richtig erholen konnte sich der Bereich erst ab den 1930er Jahren und der Weinhandel erhielt durch den Beitritt in die EU neuen Aufschwung.

Unsere Produkte

Filters
Menü